23. September 2013

Da geht ganz viel!

Mit dem am 19. September in Stuttgart veranstalteten „Anstifter- und Vernetzungstreffen“, hat das Projekt „Was geht! Sport, Bewegung und Demenz“ einen weiteren Meilenstein in seiner Entwicklung setzen können. Die Auszeichnung von fünf Initiativen aus dem Gute Praxis Wettbewerb des Projekts bot den Teilnehmenden Einblicke in eine Reihe vorbildlicher Angebote. Die daran anschließenden Workshops boten Raum für Austausch und die Sondierung von Themen und Problemfeldern.

Der Tag in Stuttgart ließ keine Zweifel aufkommen, dass Sport und Bewegung ein großes Potenzial bereithalten, um Menschen mit Demenz am Leben vor Ort in ihrer Gemeinschaft teilhaben zu lassen. Klar wurde aber auch, dass dieser Weg nur dann erfolgreich beschritten werden kann, wenn die Bereiche Sport und Soziales sich voneinander lernend einander annähern und neue Formen einer produktiven Zusammenarbeit finden. Dies lässt sich nur dann bewerkstelligen, wenn alle Beteiligten das Vorhaben als offenen Lern- und Veränderungsprozess verstehen und angehen.

Eine Dokumentation der Workshops und ihrer Ergebnisse wird baldmöglichst hier auf der dess-Website nachzulesen sein.

« Zurück zu Meldungen