24. Februar 2015

Thema Gehörlosigkeit

Sich ein Leben ohne Gehör vorzustellen - hierzu reicht die Vorstellungskraft derjenigen kaum aus, die vom gesprochenen Wort und verbalen Austausch leben. Wenn sich in dieser Lebensituation dann demenzielle Veränderungen einstellen, dürften sich die Schwierigkeit in unserer auf das Hören und die gesprochene Sprache ausgerichteten Welt massiv potenzieren.
Perspektivenwechsel: Was bedeutet es für einen gehörlosen Menschen, wenn bei einem (hörfähigen) Angehörigen eine Demenz auftritt? Wie kommt man in einem solchen Falle mit den Anforderungen des Begleitens und Unterstützens zurecht? Fragen wie diese sollen die Vielfalt an Herausforderungen und Aspekten andeuten, die sich aus dem Thema Demenz und Gehörlosigkeit ergeben. Eine sehr speziell anmutende Problematik eröffnet Einblicke in Situationen gemeisterten Lebens außerhalb des als selbstverständlich Gesetzten. Nehmen Sie sich die Zeit für einen intensiveren Blick in das neue Heft von demenz- DAS MAGAZIN.

« Zurück zu Meldungen