2_oase_holle_02.jpg
image_2_paar.jpg
2_oase_holle1.jpg

Zentrale Fragen im Arbeitsfeld Menschen mit weit fortgeschrittener Demenz sind unter anderem:

  • Was kann getan werden, um den Betroffenen auch bei fortgeschrittener Demenz das höchste Maß an Lebensqualität und Wohlbefinden zu ermöglichen?
  • Welche Personen bzw. Untergruppen aus dieser Gesamtgruppe profitieren von speziellen pflegerischen Nischenangeboten bzw. Settings – und unter welchen Rahmenbedingungen?
  • Gibt es umweltbezogene Konstellationen bzw. unterstützende Umfelder, die dem Auftreten schwerer demenzieller Beeinträchtigungen entgegenwirken können – und wenn ja, was zeichnet diese aus?

Die Arbeit in konkreten Projekten und Aktivitäten soll dazu beitragen, diese Fragen zu erhellen.