Demenz - Grundlagen




Wißmann P., Rutenkröger A., Radzey B., Kuhn C., Kreutzner G., Fischer U., Berner R., Erscheinungsjahr: 2013


Neurowissenschaft und Gestaltung/Design:
Die I'm Still Here nicht-pharmakologische Alzheimer-Behandlung


Zeisel J., Erscheinungsjahr: 2009, Veranstaltung Vortrag in Rahmen des 5. Gradmann Kolloquiums der Demenz Support Stuttgart, 20./21. November 2009, Stuttgart.

Download #1

Datenlage: Demographische Entwicklung, Prävalenz Inzidenz und Kosten von Demenz weltweit


Müller K., Demenz Support Stuttgart (Hrsg.), Erscheinungsjahr: 2009, in DeSS orientiert 1/08, 17 Seiten

Download #1

Alzheimer - die große Unbekannte: Was wissen wir eigentlich über die Alzheimerdemenz?
Von Ursachen, Diagnosen, Risikofaktoren, Prävention und Medikamenten


Wißmann, P., Ganß, M., Erscheinungsjahr: 2009, in demenz DAS MAGAZIN, Heft 3, S. 10-13

Download #1

Behandlung kommt von Hand anlegen, spüren und fühlen
Interview mit dem Arzt Godeke von Appen über das personzentrierte Verhältnis zwischen Arzt und Patient


von Appen G., Ganß M., Erscheinungsjahr: 2009, in Bausteine demenz - Beilage zu demenz - Das Magazin (1), 16-18., 16 Seiten

Download #1

Gegen Demenz - neugierig bleiben. Konrad Beyreuther im Gespräch


Wißmann, P., Ganß, M., Erscheinungsjahr: 2009, in demenz DAS MAGAZIN, Heft 3, S. 26-27

Download #1

DeSS orientiert 1/08 - Demenz weltweit: Eine Krankheit im Spiegel von Kultur(en)

DeSS orientiert 1/08 - Demenz weltweit: Eine Krankheit im Spiegel von Kultur(en)


N.N., Ausgabe 1/08, ISSN 1863-6136, PDF-Dokument, 62 Seiten, dreifarbig. (Hrsg.), Erscheinungsjahr: 2008
Die fünfte Ausgabe des Journals "DeSS orientiert" lädt ein zu einer Reise um die Welt und stellt Fragen wie: Was heißt es, Demenz in einem globalen Kontext zu betrachten? Welche Bedeutung hat Demenz in nicht westlich geprägten Kulturen? Welche Themen diskutiert die internationale Forschung? Können wir von anderen Kulturen etwas für die Pflege von Menschen mit Demenz lernen? In Artikeln zu Demenz und Kultur, zur Epidemiologie, zu interkulturellen Vergleichsstudien, Assessmentinstrumenten und kultursensibler Pflege beleuchten die Autorinnen dieses Hefts das facettenreiche Phänomen Demenz.

Download #1

Interkulturelle Vergleichsstudien: Was können wir daraus lernen?


Radzey, B., Demenz Support Stuttgart (Hrsg.), Erscheinungsjahr: 2008, in dess_orientiert 1/08, S.24-30

Download #1

DeSS orientiert 2/07 - Spiritualität: Ein Thema für die Pflege von Menschen mit Demenz?

DeSS orientiert 2/07 - Spiritualität: Ein Thema für die Pflege von Menschen mit Demenz?


N.N., Ausgabe 2/2007, ISSN 1863-6136, PDF-Dokument, 68 Seiten, dreifarbig. (Hrsg.), Erscheinungsjahr: 2007
Die vierte Ausgabe des Journals "DeSS orientiert" zeigt Hauptlinien der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit dem Konzept Spiritualität auf und stellt folgende Fragen: Welche spirituellen Bedürfnisse haben Menschen mit Demenz? Wie kann damit adäquat umgegangenen werden? Welche Unterstützung sollte demenziell veränderten Menschen und deren Familien von der pflegerischen und seelsorgerlichen Seite angeboten werden? Beim Versuch Schneisen durch die überbordende Fülle an Literatur zum Thema zu schlagen, spiegeln unsere Autoren vor allem den aktuellen Forschungsstand in den USA, Großbritannien und Australien.

Download #1

Nicht-medikamentöse Interventionen: Interaktion mit allen Sinnen


Wißmann, P., Demenz Support Stuttgart (Hrsg.), Erscheinungsjahr: 2007, in dess_orientiert 1/07, S. 22-27.

Download #1

Demenz Support Stuttgart gGmbH / publikationen / wissensfundus / demenz_grundlagen / [ Demenz Support Stuttgart Zentrum fuer Informationstransfer ]