"Wir wollen mitreden!" wurde veranstaltet von:

Demenz Support Stuttgart

Im Zentrum der Arbeit von
Demenz Support Stuttgart –
Zentrum für Informationstransfer
stehen zwei Anliegen:

• Die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz
• sowie die Ermöglichung sozialer, kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe.

Schon früh hat sich die DeSS gegen eine einseitige biomedizinische Sicht auf das Phänomen Demenz gewandt und dieses als soziale Thematik adressiert. Deshalb beschäftigt sich das Arbeitsfeld „Teilhabe und Gesellschaft“ u.a. mit folgenden Fragen: Was bedeutet Demenz für die Betroffenen und wie muss ein Gemeinwesen beschaffen sein, in dem Menschen mit Demenz und ihre Kümmerer ein gutes Leben führen und sich als Teil der Gemeinschaft erfahren können?

Aus dem Engagement für ein "demenzfreundliches" Gemeinwesen erwuchs die Erkenntnis, dass ein solches sich nur dann erreichen lässt, wenn auch den betroffenen Menschen selbst Möglichkeiten der Artikulation und des aktiven Einbringens offen stehen. Mit Veranstaltungen wie „Stimmig“ und weiteren Aktivitäten – Buchprojekten mit Betroffenen, Filmen, Forschungsprojekten – wurde und wird der Ansatz der Selbstartikulation und der Selbsthilfe von Menschen mit Demenz weiter vorangetrieben.


Bürgerinstitut Frankfurt

Das Bürgerinstitut ist eine Frankfurter Einrichtung, die es schon über 110 Jahre gibt. Die Schwerpunkte liegen in der Arbeit für und mit älteren Menschen. Es werden aber auch Jüngeren sinnvolle Wege gezeigt, wie sie sich aktiv für soziale Belange einsetzen können. Mehr als 300 Ehrenamtliche sind in den Projekten und Arbeitsbereichen des Bürgerinstituts tätig. Die in den Besuchs- und Betreuungsdiensten freiwillig tätigen Frauen und Männer sind alle gründlich auf ihr Einsatzgebiet vorbereitet worden und werden intensiv begleitet. Das Bürgerinstitut bietet Fortbildungen, Erfahrungsaustausch und Einzelgespräche an. Die hauptamtlichen Mitarbeiter/innen haben alle eine einschlägige Berufsausbildung und -erfahrung.

Der Arbeitsbereich HILDA (Hilfe für Demenzkranke und ihre Angehörigen) besteht seit 1998 im Bürgerinstitut und begleitet, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Ein Ziel ist es, eine positive Öffentlichkeit für Menschen mit Demenz herzustellen.

Das Bürgerinstitut ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Hessen.
www.buergerinstitut-ffm.de


Mabuse-Verlag

Die Bücher des Mabuse-Verlages und die Zeitschrift Dr. med. Mabuse sind einer sozialen und humanen Medizin und Pflege verpflichtet. Sie wenden sich nicht nur an Fachkräfte im Gesundheitswesen, sondern sollen allen Interessierten Zugang zum Thema ermöglichen. Der schwierige, aber notwendige Dialog zwischen den Berufsgruppen liegt dem Verlag besonders am Herzen.

Der Mabuse-Verlag veröffentlicht unter anderem Bücher zu folgenden Themen:
• Kranken- und Altenpflege
• Menschen mit Behinderung
• Demenz
• Gesundheit und Politik
• Medizingeschichte
• Pflege
• Psychiatrie
• Schwangerschaft und Geburt

Der Mabuse-Verlag ist unabhängig und erhält kein Geld von Verlagskonzernen, Kirchen, politischen Institutionen oder der Industrie. Seit 2007 kooperiert er mit der Demenz Support Stuttgart im Rahmen einer Publikationsreihe (Bücher und audiovisuelle Medien).

www.mabuse-verlag.de