Logo Demenz Support Stuttgart gGmbH
Aktuell

Gute Pra­xis Preis 2015 ver­lie­hen

Gute Praxis Preis 2015 verliehen

Eine an­hal­tend hohe Zahl an Ein­rei­chun­gen – und vier Mal großes Lob!Im Rah­men der Ta­gung VIELBEWEGT am 3./4. März fand auch die Gute Pra­xis Aus­schrei­bung 2015 zum Thema Sport, Be­we­gung und De­menz mit einer Ehrung der her­aus­ra­gends­ten Ein­rei­chun­gen ihren krö­nen­den Ab­schluss.

Auf den bun­des­wei­ten Be­tei­li­gungs­auf­ruf waren ins­ge­samt 55 Be­wer­bun­gen bei De­menz Sup­port Stutt­gart ein­ge­gan­gen. Damit stieß die neue Aus­schrei­bungs­run­de auf eben­so große Re­so­nanz wie die erste Aus­lo­bung im Jahr 2013.
Bei ihrer Be­wer­tung ori­en­tier­te sich die Jury u.a. an fol­gen­den Kri­te­ri­en: Ein­lö­sung des „Tan­dem-Prin­zips“ (für das An­ge­bot tun sich Part­ner aus den Be­rei­chen Sport/Be­we­gung und De­menz/So­zia­les zu­sam­men); Aus­rich­tung auf die Leitidee der Teil­ha­be; Ori­en­tie­rung an / Ein­be­zie­hung von Per­so­nen mit De­menz; Schlüs­sig­keit des Kon­zepts sowie Pra­xi­ser­fah­rung. Es wur­den ein Son­der­preis sowie drei gleich­ran­gig ein­ge­stuf­te Aus­zeich­nun­gen ver­ge­ben.
Den Son­der­preis er­hielt das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus in Haß­furt (Bay­ern), das sich für das An­ge­bot MIT und FIT mit der Stadt, dem Se­nio­ren­bei­rat, der Fach­stel­le für pfle­gen­de An­ge­hö­ri­ge und einem Sport­ver­ein zu­sam­men­ge­tan hatte. Bei­spiel­ge­bend er­schi­en ins­be­son­de­re die ge­lun­ge­ne Um­set­zung des Prin­zips der Bür­ger­be­tei­li­gung: Die Idee eines Haß­fur­ter Bür­gers, die ge­mein­schaft­li­che Nut­zung eines Be­we­gungs­par­cours auf den Weg zu brin­gen, wurde vom Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus auf­ge­grif­fen. Ge­mein­sam ent­wi­ckel­te man hier­zu Ideen und setz­te sie um. Als of­fe­nes An­ge­bot er­öff­net „MIT und FIT“ allen Men­schen Mög­lich­kei­ten der Teil­ha­be – egal, ob bei ihnen ko­gni­ti­ve Ein­schrän­kun­gen vor­han­den sind oder nicht.
Mo­ment: mo­to­ri­sches und men­ta­les Trai­ning – so heißt eine An­ge­bots­form, die von der Bil­dungs­aka­de­mie des Land­sport­bun­des Hes­sen ge­mein­sam mit der Dia­ko­nie Hes­sen kon­zi­piert und auf den Weg ge­bracht wurde. Eines von vie­len Qua­li­täts­kri­te­ri­en ist hier die Trans­fer­ori­en­tie­rung: mit dem auf Taug­lich­keit ge­prüf­ten Kon­zept sind mitt­ler­wei­le 15 mo­ment-Grup­pen aktiv. Be­son­ders ge­wür­digt wurde auch die er­folg­reich um­ge­setz­te nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung des An­sat­zes von einem Mo­dell­pro­jekt hin zum Re­ge­l­an­ge­bot.
„Le­bens­freu­de durch Be­we­gung und Spaß er­hal­ten“ – so lau­tet der Titel eines An­ge­bots, das vom Ge­ne­ra­tio­nen­treff Enger (Nord­rhein-West­fa­len) u.a. ge­mein­sam mit einem Sport­park auf den Weg ge­bracht wor­den ist. Eine bür­ger­schaft­li­che Ini­tia­ti­ve über­nimmt als Ini­tia­to­rin und Or­ga­ni­sa­to­rin Verant­wor­tung für Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger und ko­ope­riert mit einem orts­an­säs­si­gen Sport­park. Das of­fe­ne Be­we­gungs-An­ge­bot spricht nicht nur Men­schen mit ko­gni­ti­ven Be­ein­träch­ti­gun­gen an, son­dern auch sol­che mit an­de­ren Be­hin­de­run­gen und prin­zi­pi­ell alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Vor­bild­lich er­scheint auch der ge­wähl­te, sehr ‚nied­rig­schwel­li­ge‘ Zu­gang – jeder kann je­der­zeit ein­stei­gen bzw. mit­ma­chen.
Die vier­te aus­ge­zeich­ne­te Ini­tia­ti­ve kommt aus dem Hohen Nor­den: Zu­sam­men mit dem Forum Pfle­ge­ge­sell­schaft und dem Lan­des­s­port­ver­band Schles­wig-Hol­stein hat das Kom­pe­tenz­zen­trum des Lan­des Schles­wig-Hol­stein „Al­ter in Be­we­gung“ – Be­we­gungs­an­ge­bo­te für Men­schen mit und ohne De­menz auf den Weg ge­bracht. Acht­zehn häus­li­che Pfle­ge­diens­te haben sich mit ört­li­chen Sport­ver­ei­nen zu­sam­men­ge­schlos­sen, um Be­we­gungs­an­ge­bo­te für Men­schen mit und ohne De­menz um­zu­set­zen. Dies schafft u.a. die Mög­lich­keit einer großen Ver­brei­tung und bie­tet das Po­ten­zi­al, ein Netz­werk aus wohn­ort­na­hen Be­we­gungs­grup­pen zu ent­wi­ckeln und eine große Zahl von Men­schen, die in ihrer Häus­lich­keit leben und Un­ter­stüt­zung be­nö­ti­gen, Be­we­gung und Teil­ha­be zu er­mög­li­chen. Bei­spiel­ge­bend auch die in­klu­si­ve Aus­rich­tung: im Zen­trum der Auf­merk­sam­keit ste­hen pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen mit und ohne De­menz und deren An­ge­hö­ri­ge.
De­menz Sup­port Stutt­gart gra­tu­liert noch­mals allen Preis­trä­gern und wünscht den An­ge­bo­ten eine große Nach­hal­tig­keit wie auch viele kluge und phan­ta­sie­vol­le Nach­ei­fe­rer!


Demenz Support Stuttgart ist eine Tochter der

Logo Gradmann-Stiftung