Logo Demenz Support Stuttgart gGmbH
Was geht! Sport, Bewegung und Demenz

Was geht! Sport, Be­we­gung und De­menz

Projektziele und Projektansatz

Mit dem Projekt „Was geht! Sport, Bewegung und Demenz“ sollen, so die offizielle Zielformulierung, die Möglichkeiten und Chancen von Sport- und Bewegungsangeboten als Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Demenz und zur Steigerung ihrer Lebensqualität aufgezeigt, erprobt und (weiter-)entwickelt werden. Sportvereine, Wandervereine, aber auch Anbieter außerhalb von Vereinsstrukturen sollen dabei unterstützt werden, sich für Menschen mit kognitiven Veränderungen und ihre Kümmerer zu öffnen, diese einzubeziehen und ihnen Aktivitätsmöglichkeiten zu eröffnen. Über die Aufbereitung und Kommunikation der im Projekt gewonnenen Erkenntnisse wie auch die Erstellung von Praxismaterialien (Lehrfilme, Praxishandbuch) sollen bundesweit Impulse und Hilfen für die Praxis gegeben und neue Verbindungen zwischen den Bereichen Sport/Bewegung einerseits sowie Soziales (Altenhilfe, Betreuung/Begleitung von Menschen mit Demenz usw.) andererseits geschaffen werden.

„Was geht! Sport, Bewegung & Demenz“ Träger: Demenz Support Stuttgart gGmbH (in Zusammenarbeit mit dem Verein Leben mit Demenz – Alzheimergesellschaft Minden-Lübbecke)

Förderer: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Robert Bosch Stiftung, Erich und Liselotte GradmannStiftung

Praxispartner: Schwäbischer Albverein (SAV), Württembergischer Landessportbund (WLSB), Kreisportbund MindenLübbecke, Sportkreis Stuttgart, Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC) Minden-Lübbecke, Stadtseniorenrat Stuttgart, Kanuclub Minden, Pflegestützpunkt Esslingen a. N., Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg sowie zahlreiche weitere Vereine, Organisationen und Initiativen.

Evaluation: Institut für Innovation und Beratung an der Evangelischen Hochschule Berlin e. V.

Projektlaufzeit: 1.1.2013–30.06.2016

Material

Die Reihe „Kleine Praxisfibeln“ sind im Rahmen des Projekts „Was geht! Sport, Bewegung und Demenz“ entstanden und wurden gefördert von der Robert Bosch Stiftung, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie der Erich und Liselotte Gradmann-Stiftung.

Die drei Broschüren sind wieder erhältlich und können beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter der Mail 301@bmfsfj.bund.de bestellt werden.

Weiterführende Materialien zum Thema "Was geht! Sport, Bewegung und Demenz"

Kleine Praxisfibel 1: Wandern

Die Broschüre Kleine Praxisfibel 1: Wandern kann beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter der Mail 301@bmfsfj.bund.de bestellt werden.


Kleine Praxisfibel 2: Radfahren

Die Broschüre Kleine Praxisfibel 2: Radfahren kann beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter der Mail 301@bmfsfj.bund.de bestellt werden.


Kleine Praxisfibel 3: Bewegung in der Gruppe

Die Broschüre Kleine Praxisfibel 3: Bewegung in der Gruppe kann beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter der Mail 301@bmfsfj.bund.de bestellt werden.


Ihre Ansprechpartner/Innen zum Thema Was geht! Sport, Bewegung und Demenz

Peter Wißmann, Dr. Anja Rutenkröger, Petra Raditsch, Hartmut Schilling, Falko Piest

Demenz Support Stuttgart ist eine Tochter der

Logo Gradmann-Stiftung