Logo Demenz Support Stuttgart gGmbH
Aktuell

EFID-Award 2020 für De­menz Sup­port Stutt­gart

EFID-Award 2020 für Demenz Support Stuttgart

Zum zwei­ten Mal kann sich die De­menz Sup­port Stutt­gart (Dess) über die EFID-Aus­zeich­nung für eines ihrer Pro­jek­te freu­en: Im Ja­nu­ar 2018 wurde der YouTu­be-Kanal KuKuK-TV von der Eu­ro­päi­schen Stif­tungs­i­ni­tia­ti­ve De­menz (EFID) als vor­bild­li­ches eu­ro­päi­sches Pro­jekt aus­ge­zeich­net und in die­sem Jahr geht die Aus­zeich­nung an das Pro­jekt „Am­bu­lant be­treu­te Wohn­ge­mein­schaf­ten“.

Mitte April 2020 soll­te plan­mä­ßig die selbst­ver­ant­wor­te­te am­bu­lant be­treu­te Wohn­ge­mein­schaft für Men­schen mit De­menz in Be­trieb ge­nom­men wer­den. Be­tei­lig­te waren die Kom­mu­ne Ost­fil­dern, die Erich und Li­se­lot­te Grad­mann Stif­tung, die De­menz Sup­port Stutt­gart, der Ve­rein „Zu­sam­men(h)alt“ sowie die An­ge­hö­ri­gen der in­ter­es­sier­ten Be­woh­ner/innen und der ge­wähl­te Pfle­ge­dienst. Doch die Covid-Pan­de­mie mach­te den Um­set­zungs­pro­zess für die neue Wohn­form fast un­mög­lich.

Für die neue Wohn­ge­mein­schaft „Zu­sam­men(h)alt“ in Nel­lin­gen hat­ten sich im Vor­feld neun Men­schen mit De­menz und deren An­ge­hö­ri­gen be­wor­ben. Die Vor­be­rei­tungs­tref­fen lie­fen im März schon di­gi­tal. Ein Ein­zug in die Wohn­ge­mein­schaft wurde im April 2020 be­dingt durch die Co­ro­na-Pan­de­mie als große Her­aus­for­de­rung be­wer­tet. Um den Umzug den­noch mög­lich zu ma­chen, muss­te in kür­zes­ter Zeit ein Hy­gie­ne­kon­zept ent­wi­ckelt und ein struk­tu­rier­tes Ein­zugs­ma­na­ge­ment er­fol­gen. Dies er­for­der­te einen Ab­stim­mungs­pro­zess unter allen Be­tei­lig­ten. In Ab­spra­che mit der Stadt Ost­fil­dern wurde eine kom­plet­te Tes­tung von All­tags­be­glei­te­rin­nen und Pfle­ge­kräf­ten or­ga­ni­siert und eine gestaf­fel­te Tes­tung der Be­woh­ner/innen und teil­wei­se auch deren An­ge­hö­ri­gen ver­ein­bart. Au­ßer­dem er­folg­ten die Ein­zü­ge ab­ge­stuft und ein Ein­zug wur­den nur Be­woh­nern/innen mit einem ne­ga­ti­ven Tes­t­er­geb­nis ge­währt. Ein sich stän­dig ak­tua­li­sie­ren­des Hy­gie­ne- und Be­su­cher­kon­zept, das eine Ver­tei­lung der Be­su­cher si­cher­stel­len soll­te, er­mög­lich­te den Kon­takt zu An­ge­hö­ri­gen. Nach dem Ein­zug in die WG stand die Or­ga­ni­sa­ti­on der ver­zö­ger­ten Lie­fe­run­gen, die Ab­spra­chen mit den Hand­wer­kern für die ab­schlie­ßen­den Ar­bei­ten im Mit­tel­punk­te. Die wei­te­ren Aus­tausch­tref­fen im Be­woh­ner­gre­mi­um fan­den di­gi­tal statt. Mit die­sem sorg­sa­men Ma­na­ge­ment sind die Be­woh­ner/innen in ihrem neuen Zu­hau­se ge­sund ge­blie­ben.

Die Eu­ro­pean Foun­da­ti­ons‘ Ini­tia­ti­ve on De­men­tia zeich­ne­te die De­menz Sup­port Stutt­gart als ge­mein­nüt­zi­ge Or­ga­ni­sa­ti­on mit dem dies­jäh­ri­gen EFID-Award für ihre be­ra­ten­de Tä­tig­keit, fach­li­che Un­ter­stüt­zung sowie Pro­zess­be­glei­tung für den Auf­bau und die Beglei­tung der am­bu­lant be­treu­ten Wohn­ge­mein­schaft in Nel­lin­gen aus. Die Aus­zeich­nung nah­men die Dess-Mit­ar­bei­te­rin­nen Dr. Anja Ru­ten­krö­ger und Chris­ti­na Kuhn ent­ge­gen.

Mehr über das Pro­jekt „Am­bu­lant be­treu­te Wohn­ge­mein­schaf­ten" er­fah­ren Sie auf un­se­rer Web­sei­te.


Demenz Support Stuttgart ist eine Tochter der

Logo Gradmann-Stiftung